Ein Mobilitätskonzept für Birkenwerder

Ein Verkehrshotspot: Die Kreuzung zwischen B96 und B96a am Rathaus Birkenwerder. Quelle: mth

Der Fußweg zur Schule. Mit dem Auto zum Bäcker? Der beschwerliche Weg mit dem Fahrrad über das Kopfsteinpflaster. Die Lautstärke an der B96.

Das sind nur einige der Themen, mit denen sich Korinna Stephan, Inga Deibel und Markus Zahn von der Firma Spiekermann in den kommenden 18 Monaten beschäftigen werden. Sie wurden von der Gemeinde Birkenwerder mit der Erarbeitung unseres Mobilitätskonzepts und des Lärmaktionsplans beauftragt. Ein Konzept, dass sich im besten Sinne kleinteilig mit den Sorgen und Nöten der Birkenwerderaner auf ihren alltäglichen Wegen beschäftigen wird.

Und dieses Konzept wird nicht im stillen Kämmerchen entwickelt. Nein, Ihre Meinung als Birkenwerderaner wird häufig und immer wieder gefragt sein. Dabei wird sich Spiekermann eng mit den Kolleginnen und Kollegen abstimmen, die zur gleichen Zeit ein Verkehrskonzept für die Region erarbeiten. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Wünsche!

Ansprechpartnerin: Korinna Stephan, k.stephan(Ersetze diese Klammer mit dem @-Symbol)spiekermann.de

Ansprechpartner aus der Gemeindeverwaltung: Dandy Schliefke schliefke(Ersetze diese Klammer mit dem @-Symbol)birkenwerder.de und Martin Thiele thiele(Ersetze diese Klammer mit dem @-Symbol)birkenwerder.de