Stadtradeln in Birkenwerder

Was ist Stadtradeln?

Ein Mann im Jakett fährt Rad.
Mal mit dem Rad zur Arbeit fahren. Tipp: Pedelecs lassen sich auch „schweißfrei“ fahren. Bild: Klima-Bündnis e.V.

In ganz Deutschland fahren Einwohner und Besucher vieler Städte, Gemeinden und Landkreise drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad – und lassen dabei auch mal ihre Autos stehen.

Birkenwerder macht im Jahr 2017 zum ersten Mal mit.

Wer am meisten Kilometer pro Einwohner radelt gewinnt tolle Preise. Vielleicht schaffen wir ja den Newcomer-Preis?

Wann?

Vom 26. Juni bis 16. Juli. Hier kann man sich anmelden: Anmeldung im Internet.

Wie kann ich mitmachen?

Soviel Radfahren wie möglich, so wenig Autofahren wie möglich

Radfahrerin auf einem Radweg in einer Stadt
Mit dem Fahrrad bis Berlin-Mitte: 20 Kilometer pro Richtung! Bild: Klima-Bündnis e.V.

Alle Einwohner, Besucher, Arbeitnehmer Birkenwerders, die mit dem Rad fahren, zählen oder schätzen ihre gefahrenen Kilometer. Dabei zählt die gesamte Strecke.

Beispiel: Von Bergfelde mit dem Rad nach Birkenwerder zum Sportplatz gefahren: 2 Kilometer bis Birkenwerder-Ortsschild, 1 Kilometer bis Sportanlage. Eingetragen werden dürfen 6 Kilometer (für hin und zurück).

Alles, was auf den Fahrradweg gehört und verkehrssicher ist, darf mitfahren. Fahrräder, Pedelecs, Liegeräder, Falträder, Fahrräder mit Anhänger, Lastenräder, Dreiräder, ConferenceBikes, straßenzugelassene Einräder, Tandems, Velomobile, …

S-Pedelecs und Rollstühle gehören nicht auf den Radweg und zählen daher nicht mit. Rollstuhlfahrer können ein Handbike als Fahrradersatz benutzen und dabei ihre Kilometer mitzählen.

Kilometer messen

2 Handbikefahrer und ein Radfahrer
Macht richtig Kilometer: Handbike-Rennen. Bild: CC-BY Weik54321

Wer einen Fahrradcomputer hat stellt ihn zu Anfang auf Null und kann dann einfach täglich bis wöchentlich nachsehen.

Smartphone-Besitzer können die Stadtradeln-App (Iphone Android) zum Kilometerzählen benutzen.

Ansonsten die Strecke auf einem Papier-Stadtplan ausmessen oder mit einem Routenplaner nachrechnen, beispielsweise:

Openstreetmap

Google Maps

HERE

Wer gar nicht weiter weiss wendet sich ans Klimaschutzmanagement.

Kilometer eintragen

Mindestens einmal pro Woche, gerne täglich, die gefahrenen Kilometer eintragen. Das geht per App (Iphone Android) oder online.

Wer kein Internet hat oder keins benutzen möchte kann sich im Rathaus (Büro 313) ein Formular zum Ausfüllen abholen und jede Woche im Rathaus abgeben.

Alle Teilnehmer können und sollten sich einem Team zuordnen, oder selber ein Team gründen. Schulklassen fahren als Team, Firmen, Nachbarschaften, Sportvereine … Welches Team in Birkenwerder erreicht die meisten Kilometer?

Fragen, Kontakt

Gemeinde Birkenwerder

Zwei Kinder in einem Fahrradanhänger
In jedem Alter mit dem Rad unterwegs. Bild: Klima-Bündnis e.V.

im Rathaus, Büro 313, Gunnar Thöle

Telefon 03303-290-138

E-Mail thoele(Ersetze diese Klammer mit dem @-Symbol)birkenwerder.de

Die Radwege sind nicht gut oder es gibt gar keine

Fahrräder sind Fahrzeuge und gehören auf die Fahrbahn. Birkenwerder ist fast komplett als Tempo-30-Zone ausgewiesen. In einer 30-Zone dürfen keine benutzungspflichtigen Radwege sein.

Von den Bundesstraßen abgesehen lässt sich daher in Birkenwerder überall ganz normal auf der Fahrbahn radeln. An den Bundesstraßen durch den Ort und in die Nachbargemeinden gibt es ja benutzbare Radwege.

Ich fahr doch nicht auf der Straße, das ist viel zu gefährlich!

Nein, nicht auf der B96 und B96a, bitte, da gibt es Radwege. Auf allen anderen Straßen fühlt es sich vielleicht gefährlich an auf der Fahrbahn zu fahren, ist aber sicherer. Die Wissenschaft ist sich zwar nicht völlig einig, aber in den meisten Untersuchungen wird das Unfallrisiko auf Radwegen als vielfach (oft: dreifach) höher als auf der Fahrbahn festgestellt, während es keine Untersuchung gibt, die das Unfallrisiko auf der Fahrbahn höher als auf dem Radweg bewertet.

Auf der Fahrbahn ist vielleicht nerviger und unangenehmer, aber auf jeden Fall nicht gefährlicher und wahrscheinlich sogar sicherer als auf einem Radweg.

Probieren Sie es doch mal – andere Radfahrer fahren auch auf der Fahrbahn.

An einer Stelle ist ein Problem

Um einen genaueren Überblick zu bekommen, an welchen Problemstellen besonders viele Radfahrer entlangfahren, bitte einen Hinweis im MAERKER abgeben.

MAERKER ersetzt bei uns die Funktion RADar!, die in anderen Stadtradeln-Kommunen dafür genutzt wird.

Birkenwerder ist gar keine Stadt. Wieso „Stadtradeln“?

Der Wettbewerb ist mittlerweile zehn Jahre alt und hat anfangs nur in einigen Städten begonnen. Daher der Name „Stadtradeln“. Die Teilnahme steht aber Kommunen aller Größen offen. „Kommunenradeln“ als Alternative klingt auch nicht besonders schön.

Abschlußveranstaltung: Termin vormerken

Am 15. Juli ab 16 Uhr spielt DJane Kit-Kat vor dem Rathaus – der Strom für die Musik wird von den Besuchern mit Generatorfahrrädern selbst produziert, so wie in diesem Beispiel: