Strom vom Land statt Öl aus Wüstensand: Alternative Fahrzeuge auf dem Birkenfest, 17.6., Rathaus

Die Gemeinde mit den meisten nicht-Benzin-Autos pro Einwohner in Deutschland ist Sprakebüll – jeder zwölfte Einwohner fährt mit Strom – aber vielleicht wollen die Birkenwerderaner das auch so machen?

Ausstellung beim Birkenfest

Am 17. Juni ist Birkenfest. Die alternative Fahrzeugmesse e/motion am Wochenende drauf in Oranienburg wirft bereits ihre Schatten voraus: Festbesucher können am Samstag in Birkenwerder am Rathaus verschiedene fossil-freie Autos ausprobieren (Führerschein mitbringen!). Die Fahrzeuge kommen vom Team der e/motion und von der Roadshow Elektromobilität des Bundesverkehrsministeriums.

Es werden unter Anderem vor Ort sein:

BMW i3

Ein BMW i3, schwarz, auf einem Weg
BMW i3 in schwarz

In unter 8 Sekunden von Null auf Hundert, elektrische Reichweite von Birkenwerder bis zur Ostsee. Und wer dann immer noch weiter möchte kann eine Hybridversion mit eingebautem Benzin-Stromgenerator nehmen.

Nur zur Ansicht.

Toyota Mirai

Eine Frau tankt ein Wasserstoffauto
Wasserstoff tanken – geht schön schnell! Bild: NOW GmbH

Auch zum Probefahren.

Dieser Wagen ist das erste Großserienfahrzeug mit Wasserstoffantrieb. Wem die Reichweite von Elektroautos nicht genügt oder wer partout keine Steckdose zum Aufladen auftreiben kann, für den könnte Wasserstoff ein interessanter fossil-freier Treibstoff sein. Zum Tanken muss man leider nach Berlin.

Nissan LEAF

Ansicht eines Nissan LEAF von schräg hinten
Nissan LEAF

Auch zum Probefahren.

Das meistverkaufte Elektroauto der Welt – dementsprechend frei von Kinderkrankheiten, ohne Stress und Ärger und mit nur sieben Verschleißteilen: Vier Reifen, drei Wischerblätter.

Laut der Automotive Science Group ist der Nissan Leaf das Auto mit der besten ökologischen, sozialen und ökonomischen Gesamtbilanz aller 1400 in Nordamerika erhältlichen Fahrzeuge. Der Leaf ist zudem das Auto mit der besten CO₂-Bilanz auf Basis einer Lebenszyklusanalyse.

Von den etwa 60.000 in Europa seit 2011 verkauften LEAF musste nur bei Drei wegen Produktionsfehler die Batterie getauscht werden. Die Zuverlässigkeit ist gut.

Die Version mit dem größeren Akku fährt alltagsgeprüfte 200 Kilometer (inkl Autobahn) weit und kann danach in 40 Minuten wieder geladen werden.